Hildtrud-Tochtermann-Stiftung 1 und 2

Nicht rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Hildtrud-Tochtermann-Stiftung 3

Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Bildung fördern

heißt Chancen bieten.

Die Stifterin

Hildtrud Tochtermann, die Inhaberin und Schulleiterin, ist am 11. Februar 2016 verstorben. In ihrem Testament hat sie verfügt, die Technische Fachschule Tochtermann und ihr Vermögen auf die Stiftung zu übertragen.

Der Stiftungszweck

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke durch Förderung
a) von Wissenschaft und Forschung
b) der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe
c) des Wohlfahrtswesens

Der Satzungszweck wird verwirklicht durch

a) Führung von Bildungseinrichtungen, insbesondere die Fortführung der Technischen Fachschule Tochtermann, Stuttgart.
b) Vergabe von Stipendien an Studierende entsprechend den vom Vorstand festzulegenden Förderrichtlinien und die Vergabe von Preisen für herausragende wissenschaftliche Arbeiten.
c) Förderung der Vesperkirche Stuttgart durch die Zuwendung von Geld- und/oder Sachmitteln.

Der Stiftungsvorstand

Dipl.-Kfm. Bernhard A. Rebel, Stuttgart (Vorsitzender)
Prof. Dr.-Ing. Kurt Bohner, Stuttgart (stellvertretender Vorsitzender)
Rechtsanwalt Werner Fuchs, Villingen-Schwenningen (ab 12.2015)